Toggle navigationKategorien & Archiv ansehen

10 Gründe, um Ihr Gehör testen zu lassen

18 Februar 2020

Obwohl viele von uns regelmäßig zu Augenuntersuchungen gehen, vernachlässigen wir unser Gehör oft. Um länger besser zu hören, müssen wir uns in einem ersten Schritt bewusst werden, dass wir unser Gehör schützen sollten, unsere Probleme offen ansprechen und mit unserem Hausarzt oder einem Hörspezialisten über einen Hörtest sprechen.

Hier finden Sie 10 Gründe, um Ihr Gehör testen zu lassen:

Sie sind älter als 50 Jahre

Eine Verschlechterung des Hörvermögens kann ein normaler Teil des Älterwerdens sein. Mehr als 40 % der über 50-Jährigen leiden an Hörverlust, und bei den über 70-Jährigen sind es sogar 71 % .  Wenn Sie älter als 50 Jahre sind, kann Ihnen ein Hörtest helfen, eine Veränderung Ihres Hörvermögens zu erkennen und die Situation in Angriff zu nehmen.

Sie arbeiten in einer lauten Umgebung oder verwenden oft Kopfhörer

Mehr als die Hälfte aller Hörverluste ist vermeidbar . Gleichzeitig nimmt Hörverlust zu, der durch Umweltfaktoren wie Lärm oder Musik verursacht wird.  Wenn Sie in einer lauten Umgebung arbeiten oder oft Kopfhörer verwenden, sollten Sie nicht nur einen Gehörschutz tragen und die Lautstärke vorsichtig regeln, Sie sollten auch einen Hörtest machen, um sicher zu gehen, dass Ihr Gehör gesund ist.

Es gab bereits Fälle von Hörverlust in Ihrer Familie

Erbfaktoren können beeinflussen, ob wir später Hörprobleme entwickeln oder nicht. Wenn in Ihrer Familie bereits Hörverlust, Tinnitus oder andere Probleme mit dem Gehör aufgetreten sind, sollten Sie einen Hörtest machen lassen.

Gehörprobleme sind häufiger, als Sie denken

Es wird vermutet, dass einer von sechs Menschen in Großbritannien  und

etwa einer von 12 Menschen in Frankreich  an Hörverlust leiden. Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass bis zum Jahr 2050 über 900 Millionen Menschen (oder einer von zehn Menschen) und ein Drittel der Menschen über 65 Jahre an Schwerhörigkeit leiden.

Sie haben eine Veränderung Ihres Hörvermögens bemerkt

Es ist an der Zeit, über Hörverlust zu sprechen, wenn Sie:

oft Schwierigkeiten haben, andere Menschen klar zu verstehen, insbesondere Frauen und Kinder

oft missverstehen, was gesagt wurde, und diese Situation Sie und die Menschen in Ihrer Umgebung frustriert

es schwierig finden, Gesprächen in der Gruppe zu folgen, besonders bei Hintergrundgeräuschen

die Lautstärke Ihres Fernsehers oder Radios lauter drehen müssen oder wenn sich andere beschweren, dass die Lautstärke zu hoch ist

ihre Gesprächspartner regelmäßig darum bitten müssen, lauter oder klarer zu sprechen

Finden Sie mehr über die Anzeichen und Symptome von Hörverlust bei Babys, Kindern und Erwachsenen heraus

Es ist einfacher als Sie denken, einen Hörtest in Ihrer Nähe zu machen

Sobald Sie sich für einen Hörtest entschieden haben, können Sie aus verschiedenen Optionen auswählen, die Ihnen zur Verfügung stehen. Sie können mit Ihrem Hausarzt über eine Überweisung an einen Hörspezialisten, einen Audiologen, sprechen. Vielleicht entscheiden Sie sich aber stattdessen auch dazu, eine private audiologische Praxis oder einen Hörspezialisten in einem Optikergeschäft in Ihrer Nähe aufzusuchen.

Wenn Sie einen Hörtest machen, können Sie besser verstehen, was für Sie „normal“ ist.

Wenn Sie über 50 Jahre alt sind, sich für längere Zeit in lauter Umgebung aufhalten (sei es bei der Arbeit oder in der Freizeit) oder wenn Sie Musik lieben und schon früher laute Musik über Kopfhörer gehört haben, dann könnte ein Hörtest für Sie von Nutzen sein, um Ihr Hörvermögen zu überprüfen und Ihr Gehör auf Schäden zu untersuchen.

Wenn Sie wissen, was „normal“ für Sie ist und ob Sie einen alters- oder lärmbedingten Hörverlust erlitten haben, sind Sie sich der Situation besser bewusst, können die richtigen Schritte unternehmen und einer weiteren Verschlechterung entgegen wirken.

Ein Hörtest tut nicht weh

Ihr Hörspezialist verfügt über verschiedene Herangehensweisen und Techniken, um Ihr Gehör zu testen. Genau wie ein Sehtest tut auch ein Hörtest überhaupt nicht weh.

Gesundes Hören hilft Ihnen dabei, Ihre Gehirnplastizität länger zu erhalten

Laut Action on Hearing Loss könnten viel mehr Menschen von Hörgeräten profitieren, als dies derzeit der Fall ist – nur etwa 40 % der Menschen, die ein Hörgerät benötigen, haben auch eines.

Jüngste Forschungen haben jedoch gezeigt, dass Menschen, die Hörgeräte gegen altersbedingten Hörverlust tragen, über die Zeit hinweg eine bessere Gehirnfunktion aufrecht erhalten als diejenigen, die keine tragen.   Die Ergebnisse zeigen, dass das Tagen einer Hörhilfe älteren Menschen dabei hilft, Erinnerungen und Aufmerksamkeit länger zu erhalten und schneller zu reagieren als jene Menschen, die keine Hörhilfe haben.

Ein Hörtest ist der erste Schritt, um sicherzustellen, dass Sie länger besser hören

Europa hat eine alternde Bevölkerung. Denkt man den gestiegenen Umgebungslärm und die Nutzung von Kopfhörern hinzu, wird klar, dass die Zahlen rund um das Thema Hörverlust steigen werden.

Wenn wir über Hörverlust sprechen und uns Zeit nehmen, unser Gehör gleich wie unsere Augen untersuchen zu lassen, ist das der erste Schritt, um länger besser zu hören.

Finden Sie heraus, was Sie bei einem Besuch beim Audiologen erwartet

Fanden Sie diese Informationen nützlich? Dann nehmen Sie sich doch kurz Zeit, um sie auf Facebook oder Twitter* zu teilen.

Wie Sie weiterhin das Leben leben können, das Sie verdienen – gesundes Hören

Hörverlust betrifft jeden sechsten von uns. Doch mit der richtigen Hilfe steht einem Leben, so wie Sie es sich vorstellen, nichts im Wege.


In vielen Fällen sind es Freunde und Familienangehörige, die die (manchmal schleichenden) Veränderungen des Gehörs ihrer Lieben zuerst erkennen. Haben Sie keine Angst davor, über Hörverlust zu sprechen.